Demon Slayer 1 Review

Der Manga zum Anime-Hit 2019 „Demon Slayer“ wurde von MangaCult lizensiert und kann seitdem 18.03.2020 im Handel gekauft werden.

Die Reihe umfasst die Genre Action und Adventure. Der Titel erhielt außerdem neben der normalen Edition eine Limitierte Edition mit einem Schutzumschlag.
Die 1. Auflag enthält außerdem 6 Farbseiten und einen limitierten Print.

In Japan umfasst die Reihe bereits 20 Bände und läuft derzeit noch. Außerdem ist der Anime bei Wakanim verfügbar und umfasst 26 Folgen.

Dieser Band wurde mir von MangaCult als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank an dieser Stelle! Dennoch veröffentliche ich hier ausschließlich meine eigene Meinung!

HANDLUNG


Japan in der Taishō-Ära (1912-1926). Der gutherzige Tanjiro verbringt seinen friedlichen Alltag damit, Kohle zu verkaufen. Doch Tragödie verändert alles: Ein fürchterlicher Teufel überfällt und tötet seine gesamte Familie, als Tanjiro nicht da ist. Die einzige Überlebende ist sein kleine Schwester Nezuko – welche sich jedoch selbst in einen Teufel verwandelt! Tanjiro nimmt sich nun also fest vor, einen Weg zu finden, um Nezuko zurückzuverwandeln und Rache für seine Familie zu nehmen. So brechen die beiden zu einer langen und gefährlichen Reise auf.

STORY & CHARAKTERE

Die Protagonisten in diesem Band sind der gutherzige Tanjiro und seine kleine Schwester Nezuko. Bereits am Anfang des Bandes bemerkt der Leser die feste Beziehung zwischen den beiden. gerade die Tragödie und das Schicksal Nezukos festigt das Band der beiden wohl noch mehr.
Der Leser findet sich Anfang des 20. Jahrhunderts in einer Welt wieder, in welcher Menschen und Teufel im Zwietracht stecken, auch wenn die Existenz der Wesen nicht allen bekannt ist.
Das die Teufel steht ein böses und verfressenes Gemüt besitzen wird schnell geklärt und so stellt sich natürlich die Frage, was und wie Nezuko ohne fressen überleben soll? Und vor allem, wie es sie vor den Menschen zu beschützen gilt, welche jagt auf jegliche Teufel nehmen.

ZEICHENSTIL

Der Zeichenstil der Reihe ist recht kantig und grob gehalten. Jedoch sind die Gefühlseindrücke der Charaktere mehr als deutlich dargestellt. Der Zeichenstil passt für mich sehr gut ins Setting, da er einfach nicht „perfekt“ ist.
Die Hintergründe der Panels gut ausgearbeitet und bieten keine weißen Flächen.
Man kann sagen, dass auch dieser Zeichenstil wieder eine Eigenart besitzt, welcher einem gefallen kann oder eben nicht. Ich empfinde ihn jedoch auf keinen Fall als schlecht.

GESAMTBEWERTUNG

Gesamt betrachtet ist der Titel „Demon Slayer“ in meinen Augen ein Riesen Hit. Nicht nur der Anime konnte mich fesseln, sondern auch der Manga wurde sofort verschlungen!
Der Titel vereinigt einfach so viele Dinge, welche eine Geschichte braucht: die berührende Beziehung der beiden Geschwister, eine Tragödie, ein Racheakt, Teufel und Jäger und ganz viel Action! Denn auch hier sei gesagt: der Titel ist definitiv nichts für schwache Gemüter. Denn der Manga bietet einige spannende Kämpfe, bei welchen natürlich einiges an Blut fließt.
Für mich ein echtes Highlight und gehört in die Sammlung eines jeden Action-Fans!

Gesamtbewertung: 10 / 10

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s