The Quintessential Quintuplet 1 Review

Am 05.03.2020 erschien der erste Band der Comedy / Slice-of-life Reihe „The Quintessential Quintuplet“ im deutschen Handel.
Dieser kann zu einem Preis von 5,00€ (bis 31.07.20) bzw. 7,00€ erworben werden. Die Reihe umfasst in Japan derzeit 13 Bände und läuft noch.

Dieser Band wurde mir freundlicher Weise von Egmont als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank an dieser Stelle!

Werbung durch Rezensionsexemplar

HANDLUNG

Da Futaro’s Familie hoch verschuldet ist, wählt er in der Schule stehts das günstigste Gericht, will in Ruhe gelassen werden und verbringt seine Freizeit mit dem Lernen. Eines Tages wird ihm ein sehr gut bezahlter Job als Nachhilfelehrer angeboten, bei welchem er das fünffache Gehalt erhält!
Schnell stellt sich jedoch heraus, dass Futaro von nun an die Fünflinge – welche eben erst an seine Schule wechselten – unterrichten soll! Das Problem daran ist jedoch, dass diese weder etwas vom Lernen, noch von Futaro halten – und so ist das Chaos vorprogrammiert.

STORY & CHARAKTERE

Der Band mit einer Hochzeitsszene, bei welcher Futaro eine der Fünflinge heiratet. Welches Mädchen am Ende jedoch seine Braut wird erfährt man vermutlich erst am Ende der kompletten Reihe.
So erfahren wir erst einmal, wie es um Futaro steht. Er ist ein Außenseite, der wohl auch nicht wirklich etwas mit den anderen Schülern zutun haben möchte. Nach und nach begegnet er den Fünflingen und so lernen wir auch diese mit ihren Eigenarten kennen.
Der Manga hat eine gute Schnelligkeit, so dass man als Leser auch gut hineinfindet und keinesfalls gehetzt wird.
Die Mädchen wirken (fast) alle recht abweisend und unsympathisch. Nach und nach erfährt man jedoch, woran dies liegt und ich denke mehr und mehr wird man dann mit den Folgebänden mitbekommen.

ZEICHENSTIL

Werbung durch Rezensionsexemplar

Der Manga hat einen wirklich schönen, sauberen und detaillierten Zeichenstil. So werden die verschiedenen Gefühle und Emotionen durch die Charakterzeuge deutlich dargestellt. Und auch wenn die Mädchen sich sehr ähnlich sehen, kann man sie gut unterscheiden!
Auch die Kleidung der Charaktere wechseln: von Schuluniform, über Freizeitkleidung bis zur Unterwäsche ist alles dabei. Dabei werden sogar auch einige Details wie Haarspangen und Schleifen geachtet.

GESAMTBEWERTUNG

Ich muss gestehen, dass ich anfangs ein wenig skeptisch war: ein Junge und fünf Mädels? Unterrichten? Das schreit nur nach einer 0-8-15 Haremskomödie.
Jedoch wurde mein Vorurteil schnell beiseite gelegt. Der Manga enthält zwar einige Comedy-Elemente, jedoch hat mich alles nur zum schmunzeln gebracht. Ich würde die Reihe eher in das Slice-of-life Genre einordnen. Futaro muss im Laufe der Bände versuchen, einige Sympathie Punkte bei den Mädchen zu sammeln. Hierbei treffen wir auf traurige, berührenden und teilweise dramatische Geschehnissen. Diese gingen mir teilweise schon ans Herz.

Natürlich enthält der Manga dennoch die typischen Harem Momente – allerdings nicht überwiegend! Auch der Fanservice hält sich hier sehr in Grenzen.

Mir hat der erste Band der Reihe wirklich gut gefallen und ich wurde gut unterhalten. Ich kann ihn Fans von Slice-of-life ans Herz legen und ein Appell an alle, die sich von Harem-Mangas abgeschreckt fühlen: dieser hier enthält tatsächlich sehr viele ernsthafte und berührende Szenen!

Gesamtbewertung: 8,5 / 10 Punkten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s